You have completed 0% of this survey
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Fiktionen erkennen

Allgemeine Information über die wissenschaftliche Studie „Fiktionen erkennen“

 

Sehr geehrte Interessent*innen

Fiktionen sind Bestandteil unseres täglichen Lebens. Jedoch verfügt die Wissenschaft nur in begrenztem Umfang über Wissen dazu, woran Menschen Fiktionen erkennen. Die Studie „Fiktionen erkennen“ untersucht daher, wie Personen vorgehen, wenn sie die Fiktionalität von Texten bestimmen. Ferner berücksichtigt die Studie mögliche Zusammenhänge zwischen dem Erkennen von Fiktionen einerseits und bestimmten Arten von Kompetenzen und Gewohnheiten andererseits.

Während der Studie bearbeiten die Teilnehmenden eine Online-Umfrage. In einem ersten Teil lesen die Teilnehmenden kurze Geschichten und werden dann gebeten, darin beschriebene Sachverhalte kurz zu erläutern. Im zweiten Teil erhalten die Teilnehmende eine Liste von Namen, aus denen sie Angehörige einer bestimmten Berufsgruppe identifizieren sollen. Im dritten Teil bekommen die Teilnehmenden Informationen zu einer Reihe von Texten. Anhand dieser Informationen sollen sie angeben, ob die betreffenden Texte typisch für fiktionale Werke sind oder nicht. Im abschließenden vierten Teil werden die Teilnehmende um einige demographische Angaben einschließlich Alter, Geschlecht und Studien-/Promotionsfach gebeten. Von Nachteilen oder Risiken im Zusammenhang mit der Studienteilnahme ist nicht auszugehen. Die Teilnahme an der Studie wird insgesamt etwa 30 Minuten dauern. Als Aufwandsentschädigung erhalten die Teilnehmenden auf Wunsch € 5,- per Banküberweisung. Teilnehmende, die an der Universität Freiburg im Bachelorstudiengang Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement studieren, können alternativ dazu 0,5 Versuchspersonenstunden gutgeschrieben bekommen.

An der Studie teilnehmen können alle Personen, die

  • mindestens 18 Jahre alt sind und
  • Deutsch als Muttersprache haben und
  • aktuell an einer Hochschule studieren oder promovieren.

Die Studie wird durchgeführt von Dr. Lena Wimmer und Prof. Dr. Jörg Wittwer.

 

Im Folgenden informieren wir Sie über den datenschutzrechtskonformen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und bitten um Ihre Zustimmung zur Teilnahme an unserer Studie sowie zur Verwendung Ihrer Daten für die angegebenen Zwecke.

Bitte lesen Sie die folgenden Erklärungen sorgfältig durch. Bei Rückfragen oder Verständnisschwierigkeiten können Sie sich gerne bei Dr. Lena Wimmer, +49 160 93801868, lena.wimmer@ezw.uni-freiburg.de melden.

Wenn Sie mit unserem Vorhaben einverstanden sind, machen Sie bitte ein Häkchen am Ende der unten stehenden Einwilligungserklärung.

Wir danken Ihnen für Ihre Mitwirkung und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Lena Wimmer
Prof. Dr. Jörg Wittwer
Institut für Erziehungswissenschaft
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

 

Was geschieht mit Ihren Angaben? - Hinweise zum Datenschutz

Die Universität Freiburg arbeitet nach den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes, des baden-württembergischen Landesdatenschutzgesetzes, der Landeshaushaltsordnung und allen anderen datenschutzrechtlichen Bestimmungen

Im Rahmen dieser Studie werden folgende Daten erhoben: Fragebogendaten und Eingaben in Textfelder; sofern Sie eine monetäre Vergütung wünschen, benötigen wir zudem Angaben zu Ihrem Namen, Ihrer Adresse und Kontoverbindung zur Auszahlung der Teilnahmevergütung. Es sind auch Angaben enthalten zu Ihrem, Alter, Geschlecht und Studien-/Promotionsfach.

Diese Daten möchten wir wie im Folgenden dargelegt verwenden:

Die von Ihnen angegebenen Namens-/Adressdaten und Ihre Kontoverbindung werden getrennt von Ihren übrigen Daten aufbewahrt und lediglich zur Auszahlung der Teilnahmevergütung verwendet. Nach Abschluss der Studie müssen die Angaben und Belege für diese Auszahlungen für eine Dauer von 10 Jahren gespeichert werden. Diese Speicherung wird von der Universitätskasse vorgenommen.

Angaben zu Ihrem Alter, Geschlecht und Studien-/Promotionsfach benötigen wir zu Beschreibung der Stichprobe.

Die personenbezogenen Daten werden geschützt aufbewahrt und nur berechtigte Forscherinnen und Forscher erhalten Zugriff auf diese. Die Mitarbeiter, die Zugriff auf diese Daten haben, werden schriftlich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet.

Die Ergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form dargestellt. Das bedeutet: Niemand kann aus den Ergebnissen erkennen, von welcher Person die Angaben gemacht worden sind.

Ihr Einverständnis vorausgesetzt werden die in dieser Studie erhobenen personenbezogenen Daten im Sinne guter wissenschaftlicher Praxis bei einem vertrauenswürdigen Online-Repositorium aufbewahrt und können dann von anderen Wissenschaftler/innen zu definierten nicht-kommerziellen Forschungszwecken genutzt werden. Da das Repositorium über das Internet weltweit zugänglich ist, können die Forschungsdaten auch in solchen Ländern verarbeitet werden, die kein der EU vergleichbares Datenschutzniveau haben. Unter Umständen kann ein hohes Risiko für Ihre Rechte und Freiheiten bestehen.

Den an der Universität Freiburg geltenden Grundsätzen zum Umgang mit Forschungsdaten gemäß werden die Forschungsdaten dauerhaft aufbewahrt. Davon ausgenommen sind Ihr Vor- und Nachnahme, Ihre Anschrift und Ihre Kontodaten, sofern sie diese im Rahmen der Studie angeben. Diese werden für 10 Jahre gespeichert.

Ihre Teilnahme an den Erhebungen und Ihre Zustimmung zur Verwendung der Daten wie oben beschrieben sind freiwillig. Sie haben jederzeit die Möglichkeit zu widerrufen. Durch Verweigerung oder Widerruf entstehen Ihnen keine Nachteile. Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Widerspruch gegen die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte beachten Sie, dass das Recht auf Widerruf personenbezogener Daten erlischt, sobald die Daten im Aggregat ausgewertet wurden. Ebenso ist es nicht möglich, der Speicherung von Adress- und Kontodaten zu widersprechen, nachdem die Auszahlung vorgenommen wurde.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden, die Ihre Beschwerde prüfen wird.

Ihre Erklärungen zur Geltendmachung Ihrer Rechte sind grundsätzlich schriftlich an den Verantwortlichen zu richten.

Für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen ist verantwortlich: Universitätsklinikum Freiburg. Ihr Ansprechpartner in datenschutzrechtlichen Fragen: Universitätsklinikum Freiburg, Datenschutz, Breisacher Straße 153, 79110 Freiburg / Brsg., Email: datenschutz@universitätsklinikum-freiburg.de // Die Aufsichtsbehörde in Baden-Württemberg ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg. // Ihre Ansprechpartnerin bei Rückfragen: Dr. Lena Wimmer, lena.wimmer@ezw.uni-freiburg.de

In dieser Umfrage sind 17 Fragen enthalten.